Kontakt

Homöopathie-Stiftung des DZVhÄ

Axel-Springer-Str. 54 B

10117 Berlin

Fon: 030 - 325 97 34 27

Fax: 030 - 325 97 34 19

dialog@homoeopathie-stiftung.de

 

Newsletter

 

Stiftungs-Newsletter Nr. 5, Mai 2016

 

 

Stiftungs-Flyer

 

Titelbild Stiftungsflyer

  

 Logo reader Download

Spendeninitiative Homöopathie-Forschung

 

Spendeninitiative für die Homöopathie-Forschung

 

Logo reader Info-Broschüre Forschungsiniative

 

FAQ zur Spenden-Initiative

Welt der Homöopathie

 

Logo Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ)

 

www.welt-der-homoeopathie.de

.

LMHI Kongress 2017: Projektpräsentation der Stiftung

Logo LMHI-Kongress 2017

Die Homöopathie-Stiftung des DZVhÄ wird beim Homöopathischen Weltärztekongress in Leipzig (LMHI-Kongress 2017) einige ausgewählte Projekte aus dem Bereich Materia medica und Falldokumentation präsentieren. Weiterhin informieren wir darüber, welche anderen Projekte (auch im Bereich der klinischen Forschung und Grundlagenforschung) in den letzten Jahren gefördert wurden.

 

Besuchen Sie uns auf der Fachausstellung des Kongresses am DZVhÄ-Gemeinschaftsstand (Stand 8). Projektpräsentation der Stiftung:

→ Freitag, 16.06., 14:00-15:30 Uhr, Weißer Saal

 

Forschungsförderung Homöopathie

In Deutschland gibt es derzeit keine öffentliche Förderung für die Homöopathie-Forschung und nur sehr wenige weitere Stiftungen, die einzelne Projekte fördern. Die Homöopathie-Stiftung des DZVhÄ hat daher gemeinsam mit dem DZVhÄ und der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Homöopathie (WissHom) eine Forschungsinitiative entwickelt. Die Spenden kommen in der Hauptsache von homöopathischen Ärzten.

 

Der Entscheidungsprozess berücksichtigt neben der wissenschaftlichen Qualität die Relevanz von Projekten für die praktische Arbeit von Homöopathen. Wir möchten damit dazu beitragen, die Wirkweise der Homöopathie aufzuklären und die Qualität der Therapie unterstützen. Ziel der Forschungsinitiative ist es darüber hinaus, die Homöopathieforschung in Deutschland so weit zu unterstützen, dass dauerhaft Forschungsstrukturen entstehen und erfolgreiche Projekte in Zukunft auch eine öffentliche Förderung erwarten können.

 

Über die Einzelheiten dieser Forschungsinitiative informieren wir Sie hier.



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
.
.

xxnoxx_zaehler